Das „Arbeitsforum Kunst e.V. Garbsen“ hat sich im Mai 2012 aufgelöst.

Konzept Arbeitsgruppen Satzung Beitritt

Satzung des Vereins "Arbeitsforum Kunst e.V. Garbsen"

1
Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins
Der Verein ist im Vereinsregister eingetragen und führt den Namen Arbeitsforum Kunst e.V. Garbsen. Sitz des Vereins ist die Stadt Garbsen. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

2
Zweck des Vereins
Der Verein verfolgt den Zweck, die bildende Kunst in Garbsen zu pflegen und zu fördern und damit das kulturelle Leben in Garbsen zu bereichern. Er will zu künstlerischem Arbeiten anregen und Kunstverständnis vermitteln. Dadurch leistet er einen Beitrag zur kulturellen Bildung und zum gegenseitigen Verstehen von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Anschauungen.
Dies soll vorzugsweise erreicht werden durch die Einrichtung von Kursen und Arbeitsgemeinschaften, in denen praktische künstlerische Tätigkeiten kennengelernt, eingeübt und vertieft werden, Vortrags- und Gesprächsveranstaltungen sowie gemeinsame Ausstellungsbesuche, die Gestaltung von Ausstellungen.

3
Gemeinnützigkeit
Der Verein erstrebt keine Gewinne, er ist selbstlos tätig. Er verfolgt in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Er erhebt Beiträge und wirbt um Spenden, die nur zur Finanzierung seiner Zwecke genutzt werden dürfen. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.
Wird der Verein aufgelöst, so wird sein Vermögen auf die Stadt Garbsen übertragen mit der Auflage, es ausschließlich zur Förderung der bildenden Künste zu verwenden.

4
Mitgliedschaft
Der Verein hat aktive und fördernde Mitglieder sowie Ehrenmitglieder. Mitglied kann jede natürliche und juristische Person sein. Die Mitgliedschaft wird durch Beitrittserklärung und Zahlung eines Jahresbei-trags erlangt. Der Jahresbeitrag ist spätestens 3 Monate nach Beginn des Kalenderjahres zu zahlen.
Ehrenmitglieder werden vom Vorstand ernannt und zahlen keinen Beitrag.
Die Mitgliedschaft erlischt mit dem Ende des laufenden Geschäftsjahres durch schriftliche Austrittserklärung, die sptestens ein Vierteljahr vor Ende des Jahres - also bis zum Ablauf des 30.09. - beim Verein eingehen muss.
Ein Mitglied kann durch Vorstandsbeschluss ausgeschlossen werden, wenn es gegen die Ziele des Vereins verstößt oder dessen Ansehen schadet.

5
Organe des Vereins
Die Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

6
Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung findet mindestens einmal jährlich statt und soll neben dem Kassenbericht eine offene Aussprache über die laufende Arbeit des Vereins enthalten.
Der Vorstand lädt die Mitglieder zur Mitgliederversammlung ein. Die Einladung zur Mitgliederversammlung muss mindestens zwei Wochen vorher durch schriftliche Benachrichtigung der Mitglieder ergehen. Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Zehntel der Mitglieder anwesend ist.
Die Mitgliederversammlung wählt alle 3 Jahre die Mitglieder des Vorstands,
wählt den/die Rechnungsprüfer/in für das kommende Jahr, setzt die Beiträge für das nächste Jahr und die Höhe evtl. erforderlicher Umlagen fest, entscheidet über die Feststellung des Jahres- und Kassenberichts und beschließt über die Entlastung des Vorstands. Von jeder Mitgliederversammlung wird ein Protokoll angefertigt. Das Protokoll wird von dem/der 1.Vorsitzenden bzw. von seinem/seiner Stellvertreter/in und einem weiteren Mitglied des Vorstandes unterschrieben.

7
Vorstand
Der Vorstand setzt sich aus 4 Mitgliedern zusammen:
dem/der 1. Vorsitzenden,
dem/der Stellvertreter/in
dem/der Schatzmeister/in
dem/der Schriftführer/in.
Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung in offener Wahl auf 3 Jahre für ihr Amt bestellt. Eine Wiederwahl ist zulässig.
Gesetzliche Vertreter des Vereins sind der /die 1. Vorsitzende und sein/ihr/e Stellvertreter/in.

8
Beirat
Der Vorstand kann Mitglieder in einen Beirat berufen. Dieser steht ihm mit Rat und Tat zur Seite.

9
Auflösung des Vereins
Die Auflösung des Vereins ist nur möglich, wenn ihr Dreiviertel der anwesenden Mitglieder einer Mitgliederversammlung zustimmen.

© 2009–2012 Arbeitsforum Kunst, Impressum